Managementansatz & Ziele

PwC HR 9, HR 10, DMA, EN 32, EN 33, EN 34, LA 14, LA 15, LA 16, HR 11, HR 12, SO 9, SO 10, SO 11

Grundlage für unsere Lieferantenbeziehungen und verbindlicher Bestandteil der Konzernverträge ist der Verhaltenskodex für Lieferanten. Mit ihm verpflichten wir unsere Lieferanten, die strategischen Ziele und ethischen Werte von Deutsche Post DHL Group einzuhalten und in ihrer gesamten Lieferkette umzusetzen.

Bei der Auswahl von Lieferanten und Transportdienstleistern wenden wir ein standardisiertes, mehrstufiges Beurteilungssystem an, das wir gemeinsam mit den Unternehmensbereichen entwickelt und im Berichtsjahr konzernweit umgesetzt haben. Zusätzlich ziehen wir externe Lieferantenbewertungen heran und definieren Schwellenwerte, um ein Höchstmaß an Qualität und Objektivität sicherzustellen.

Unser Schwerpunkt liegt auf der Weiterentwicklung bereits bestehender Vertragsbeziehungen. Ziel ist, das Bewusstsein der Lieferanten für unsere Standards zu schärfen und eine dauerhafte Partnerschaft mit ihnen zu ermöglichen. Die wichtigsten Unterlagen stellen wir unseren Lieferanten in deren Landessprache bereit.

Kontinuierlich unterweisen wir auch unsere Mitarbeiter und sensibilisieren sie für mögliche Risiken im Einkaufsprozess. Durch regelmäßiges Überprüfen der Richtlinien und der spezifischen Trainingsangebote stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiter stets auf den aktuellen Stand zugreifen können. Ein Pflichtbestandteil der Schulungen für unsere Einkäufer ist das ComplianceEinhaltung von Gesetzen und Vorschriften, Standards, Normen, unternehmensinternen Regelungswerken und Selbstverpflichtungen.-Training, das ihnen unter anderem den richtlinienkonformen Umgang mit Korruption und wettbewerbswidrigem Verhalten vermittelt.

Kennzahlen und Ziele

PwC

Ein konsequentes und nachhaltiges Lieferantenmanagement trägt ebenfalls zum Geschäftserfolg von Deutsche Post DHL Group bei. Für die Kernthemen haben wir folgende Anforderungen und Ziele definiert. Die internen Steuerungsgrößen berichten wir nicht, da diese Informationen sensible Daten für unser Geschäft betreffen.

Themen und Schwerpunkte
Thema   Anforderung   Schwerpunkte 2016
Verhaltenskodex für Lieferanten   Vollständigkeit und Aktualität prüfen   Die überarbeitete Version wurde ausgerollt und in den wichtigsten Sprachen unserer Lieferanten bereitgestellt.
Lieferantenmanagement   Bis 2020 Entscheidungskriterien für externe Lieferantenbewertungen entwickeln und Mindestwerte definieren   Beschaffungsplattformen vereinheitlicht und verbessert.
Konzerneinkaufsrichtlinie   Umwelt- und Sozialstandards bis 2020 als verbindliches Auswahlkriterium in die Lieferantenauswahl einbeziehen und Neufassung im Konzern ausrollen   Neben dem bestehenden Prüfverfahren werden seit 2016 auch unabhängige, externe Lieferantenbewertungen in den Auswahlprozess einbezogen.
    Schwerpunkte 2017
Verhaltenskodex für Lieferanten   Mitarbeiter schulen   Alle Mitarbeiter im Einkauf sollen auf die Änderungen der neuen Version geschult werden.
Lieferantenmanagement   Bis 2020 Entscheidungskriterien für externe Lieferantenbewertungen entwickeln und Mindestwerte definieren   Kontakt zu strategischen Lieferanten intensivieren und ihre Fortschritte im Rahmen des sogenannten Supplier Awards auszeichnen.
Mitarbeiter entwickeln   Mitarbeiter sensibilisieren und schulen, sodass sie als Vorbild für ethisch korrektes Verhalten fungieren   50 Prozent Mitarbeiter im Einkauf im Rahmen der Certified-Initiative zertifizieren.
Konzerneinkaufsrichtlinie   Umwelt- und Sozialstandards bis 2020 als verbindliches Auswahlkriterium in die Lieferantenauswahl einbeziehen und Neufassung im Konzern ausrollen   Richtlinie überprüfen und Maßnahmen ableiten.