Standardisierte Produkte

EN 19

Mit CO₂-Reports Transparenz über den CO₂-Fußabdruck vermitteln

In CO2-Reports weisen wir unseren Kunden die entstandenen Treibhausgasemissionen für unsere Transporte und Logistikdienstleistungen aus. Dabei wenden wir den GHG-Produktstandard an und unterziehen die Berechnungsmethoden jährlich einer unabhängigen Verifizierung durch das externe Prüfunternehmen SGS. Über verschiedene Standardberichtsformate hinaus bieten wir Kunden von Express und Global Forwarding, Freight ein interaktives Modul an: Mit dem Carbon Dashboard werden auch Effizienzsimulationen möglich.

2016 wurden insgesamt 4,4 Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen in CO2-Reports erfasst. Das Produkt wird weiterhin vor allem von Kunden im Unternehmensbereich Global Forwarding, Freight nachgefragt, mit einem leichten Rückgang der berichteten Emissionen im Berichtsjahr. Ein Anstieg ist im Unternehmensbereich Express zu vermerken. Die Mehrjahresübersicht der Daten stellen wir im Anhang dieses Berichts dar.

Im Berichtsjahr wurde ein neues Produkt gemäß den Anforderungen unserer Berechnungsstandards entwickelt und geprüft: Mit dem DHL Carbon Calculator bieten wir Kunden eine kostenlose Webanwendung, die eine Echtdaten-basierte Emissionsberechnung für nahezu alle Sendungsgrößen und Transportmodi in den Unternehmensbereichen Global Forwarding, Freight und Supply Chain ermöglicht.

Emissionsausgleich dank klimaneutraler Produkte

Mit unseren klimaneutralen GoGreen-Produkten ermöglichen wir unseren Kunden, ihre transport- und logistikbezogenen Treibhausgasemissionen auszugleichen. Auch hier wenden wir den GHG-Produktstandard an. Berechnung und Ausgleich der Emissionen werden jährlich durch das externe Prüfunternehmen SGS verifiziert.

Die Emissionen gleichen wir durch externe Klimaschutzprojekte in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und (Wieder-)Aufforstung aus, die grundsätzlich mit dem Gold Standard zertifiziert sind. Dazu zählt auch unser eigenes Klimaschutzprojekt in Lesotho, in dem durch die Nutzung effizienter Kocher bis zu 80 Prozent weniger Brennholz verbraucht wird. Im Berichtsjahr wurde unser Projekt als erste Initiative nach dem Fairtrade-Klima-Standard zertifiziert. Der zusätzliche Standard belegt den gesellschaftlichen Nutzen des Projektes und sorgt für eine zusätzliche Prämienzahlung von einem Euro pro CO2-Zertifikat, die von den Dorfgemeinschaften in Klimaadaptionsmaßnahmen vor Ort investiert werden können. Im Berichtsjahr konnten wir bereits rund 4.000 Nutzer als neue Fairtrade-Klima-Standard-Mitglieder gewinnen, damit haben wir einen Anteil von 10.076 CO2-Zertifikaten mit dem Standard zertifiziert.

Im Berichtsjahr wurden rund zwei Milliarden klimaneutrale Sendungen befördert. Der erzielte Emissionsausgleich durch klimaneutrale Sendungen und Logistikservices lag mit mehr als über 253.000 Tonnen CO2e auf dem Vorjahresniveau. Klimaneutrale Produkte werden vor allem durch Kunden der Unternehmensbereiche Post -eCommerce - Parcel und Express nachgefragt.

Die Mehrjahresübersicht der Daten stellen wir im Anhang zu diesem Bericht dar.