Wirtschaftlicher Erfolg

PwC 14

3,5

Mrd. €

EBIT

In mehrfacher Hinsicht leistet Deutsche Post DHL Group einen Beitrag zum gesellschaftlichen und individuellen Wohlstand. Mit rund 510.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 57,3 Milliarden Euro sowie einem EBIT von
3,5 Milliarden Euro wirkt Deutsche Post DHL Group auch

  • als Katalysator für den Welthandel, indem wir mit unseren globalen Logistiknetzen die Voraussetzung dafür schaffen, dass Unternehmen und Menschen am Welthandel teilnehmen können, und
  • als indirekter Wirtschaftsfaktor, indem wir mit unseren Standorten, unseren Mitarbeitern und den Lieferanten zur wirtschaftlichen Entwicklung von Regionen beitragen.

Die wirtschaftliche Leistung des Konzerns stellen wir ausführlich im Geschäftsbericht 2016 dar. Unsere positive Ertragslage ist auch ein Beleg für das Vertrauen, das unsere Kunden uns als verantwortungsvoll agierendem Unternehmen entgegenbringen. Zugleich ermöglicht sie uns, das Engagement in der Unternehmensverantwortung auszubauen.

Konservative Steuerstrategie verfolgen

PwC

Mit der Entrichtung von Steuern und weiteren Abgaben an Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden in vielen Ländern tragen wir auch zum Erhalt und zum Ausbau der Infrastrukturen bei. Aus dieser Verantwortung heraus verfolgen wir eine konservative Steuerstrategie. Tochtergesellschaften, die wir als global agierendes Unternehmen auch in sogenannten Niedrigsteuerländern betreiben, dienen nicht der Steueroptimierung. Vielmehr dienen sie der Unterstützung unserer Geschäftstätigkeit.

Mit einem weltweiten Team von Steuerexperten stellen wir sicher, dass steuerliche Risiken erkannt werden und ihnen entgegengewirkt werden kann, nationale und internationale steuerliche ComplianceEinhaltung von Gesetzen und Vorschriften, Standards, Normen, unternehmensinternen Regelungswerken und Selbstverpflichtungen.-Anforderungen erfüllt werden und somit eine gesetzmäßige Besteuerung der geschäftlichen Aktivitäten des Konzerns in den jeweiligen Ländern erfolgt. Details zu unserem Steueraufwand enthält unser Geschäftsbericht 2016.

Vertrauen der Aktionäre belohnen

PwC

Das Vertrauen unserer Aktionäre belohnen wir mit einer stabilen Wertentwicklung. Im Berichtsjahr konnten wir eine Dividendensumme in Höhe von 1.027 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2015 ausschütten und zurück in den Wirtschaftskreislauf geben. Über die Dividendenhöhe für das Geschäftsjahr 2016 berichten wir im Geschäftsbericht 2016.

Personalaufwand auf Vorjahresniveau

PwC

20

Mrd.€

Personalkosten 

Mit rund 510.000 Mitarbeitern zählen wir zu den größten Arbeitgebern weltweit. Im Berichtsjahr belief sich der Personalaufwand auf 20 Milliarden Euro – das entspricht mehr als einem Drittel des Konzernumsatzes. Darin enthalten sind die Löhne, Gehälter, Bezüge und alle sonstigen Vergütungen für die im Geschäftsjahr geleistete Arbeit sowie die sozialen Abgaben. Diese umfassen die gesetzlichen Pflichtabgaben, insbesondere die Beiträge zur Sozialversicherung. Darüber hinaus unterhalten wir leistungs- („defined benefit“) und/oder beitragsorientierte („defined contribution“) Altersversorgungspläne, die 2016 rund 600 Millionen Euro zum Personalaufwand beitrugen. Nähere Angaben zu den Altersversorgungsplänen finden sich im Geschäftsbericht 2016.

Gemessen am Gesamtpersonalaufwand entspricht die Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat einem Anteil von 0,08 Prozent. Die Vergütung der aktiven Mitglieder des Vorstands belief sich 2016 auf insgesamt 12,3 Millionen Euro, für den Aufsichtsrat betrug sie 2,6 Millionen Euro. Die aktienbasierte Vergütung ist hierin enthalten. Ausführliche Informationen über die Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat werden im Konzernlagebericht dargestellt.

Investitionen in technologische Entwicklung

PwC


Kontinuierlich investieren wir in die Erneuerung unserer Drehkreuze, Netzwerke, Fahrzeug- und Flugzeugflotte. Ein Schwerpunkt unserer Investitionspolitik ist die technologische Weiterentwicklung. So konnten wir unsere Vorreiterrolle bei der Entwicklung elektrisch betriebener Zustellfahrzeuge weiter ausbauen, über die wir im Kapitel Umwelt & Lösungen berichten. Unsere Ausgaben für Investitionen beliefen sich im Berichtsjahr auf über 2 Milliarden Euro. Über die Investitionen im Konzern berichten wir ausführlich im Geschäftsbericht 2016.