Mitarbeiterbeziehungen

PwC HR 4, HR 5, HR 6, HR 9
DHL-RBP-Kompass-web

Respekt vor dem Einzelnen und Fairness am Arbeitsplatz sind bei Deutsche Post DHL Group gelebte Werte, die in unserem Verhaltenskodex verankert sind. Dieser dient als ethischer Kompass für das alltägliche Miteinander im Konzern. Von unseren Führungskräften erwarten wir, dass sie die Inhalte des Verhaltenskodex umsetzen und den Mitarbeitern vorleben. Darum ist der Verhaltenskodex Vertragsbestandteil der Arbeitsverträge für Führungskräfte.

Als Unterzeichner des UN Global Compact bekennen wir uns zur Einhaltung der Menschenrechte in unseren Mitarbeiterbeziehungen und verlangen dies, wie in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten festgeschrieben, auch von unseren Lieferanten im Umgang mit ihren Mitarbeitern. Als Beispiel dafür, dass wir Menschenrechte respektieren, sei hier die Erklärung gemäß dem UK Modern Slavery Act genannt, die wir gemeinsam mit unseren Landesgesellschaften in Großbritannien erarbeitet haben. Sie gibt Auskunft darüber, wie wir moderne Sklaverei in unseren Lieferketten identifizieren und verhindern wollen.

Eine Unternehmenskultur, die frei von Diskriminierung ist und in der die Leistung und das Engagement jedes Einzelnen gewürdigt werden, ist für uns die beste Voraussetzung, Arbeitgeber erster Wahl zu werden. Mit der nachhaltigen Gestaltung unserer Mitarbeiterbeziehungen haben wir die Rahmenbedingungen dafür geschaffen, dieses Ziel zu erreichen. Im Einzelnen wollen wir

  • das Engagement und die Motivation unserer Mitarbeiter steigern,
  • unsere Führungskräfte im offenen, korrekten und verantwortungsvollen Umgang mit ihren Mitarbeitern stärken sowie
  • zukünftige Trends antizipieren und unsere Prozesse entsprechend vorbereiten und anpassen.

Unsere Herangehensweise und unsere Maßnahmen für nachhaltige Mitarbeiterbeziehungen werden nicht nur intern positiv aufgenommen, sondern auch von externen Anspruchsgruppen gewürdigt und ausgezeichnet.