Finanzielle Unterstützung für Projekte unserer Mitarbeiter

Über den aus Konzernmitteln gespeisten Living Responsibility Fund unterstützen wir die herausragenden, freiwilligen Projekte unserer Mitarbeiter auch finanziell. Dadurch gibt es eine Vielzahl von Engagements in lokalen Projekten von Partnerorganisationen, die von Deutsche Post DHL Group gefördert werden. Voraussetzung für eine Bewerbung um Fördergelder ist, dass sich mindestens zwei Mitarbeiter insgesamt mehr als 50 Stunden im Jahr mit ehrenamtlicher Tätigkeit bei der betreffenden Partnerorganisation einbringen. Bei mehr als 400 Stunden pro Projekt beträgt die Förderhöchstsumme maximal 4.000 Euro, wobei sich der genaue Betrag nach der Anzahl der ehrenamtlich erbrachten Stunden der Mitarbeiter im Jahr der Bewerbung richtet. Auf diese Weise wollen wir Mitarbeiter unterstützen, die sich in vorbildlicher Weise längerfristig für gesellschaftliche oder ökologische Belange einsetzen.

In der Jury, die über die förderungswürdigen Projekte entscheidet, sind alle Vorstandsbereiche des Konzerns vertreten. 2016 wurden 114 Projekte von Mitarbeitern aus 38 Ländern finanziell gefördert. In diesen Projekten leisteten über 5.500 Mitarbeiter rund 50.000 Zeitstunden oder über 6.200 achtstündige Arbeitstage an ehrenamtlicher Arbeit. In Summe stellte der LR Fund im Berichtsjahr 220.000 Euro zur Verfügung.

Finanzielle Förderung von Mitarbeiterprojekten 2016

Finanzielle Förderung von Mitarbeiterprojekten 2016